buch.ch

Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 03

Liebe geht durch alle Zeiten

(110)
  Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem grossen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...
Portrait
Kerstin Gier, geboren 1966, schreibt humorvolle Frauenbücher. Sie hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen -mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet und "Für jede Lösung ein Problem" wurde ein Bestseller. Alle Romane von Kerstin Gier werden mit enthusiastischen Kritiken von ihren Leserinnen bedacht. Heute lebt Kerstin Gier als freie Autorin mit Mann, Sohn, zwei Katzen und drei Hühnern in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach.
Besprechung
Interview mit der Autorin Kerstien Gier


Welche "Bühne" braucht Literatur, um zu begeistern?

Je mehr "Bühne" Literatur bekommt, desto besser. Aber um zu begeistern braucht Literatur überhaupt keine Bühne. Bett, Sofa und Hängematte sind die besten Orte zum Vorlesen und Lesen, die es gibt.


Welche Rolle spielt für Sie die Inszenierung Ihrer Bücher vor Publikum?

Ich finde es immer wieder faszinierend (und auch ein bisschen gruselig) zu beobachten, welche Dynamik sich im Publikum bei einer Lesung entwickeln kann. Mittlerweile glaube ich ja wirklich, dass man den Menschen aus den verschiedenen Regionen Deutschlands bestimmte Humor-Eigenschaften zuordnen kann. Textstellen und Anekdoten, die ich bei den Lesungen erzähle, kommen an unterschiedlichen Orten sehr unterschiedlich an. So gesehen kann ich natürlich Textstellen aussuchen und inszenieren, indem ich die Personen mit unterschiedlichen Stimmen lese - aber letztlich muss man auf jedes Publikum reagieren. Ich habe noch nie eine Lesung durchdekliniert und dann genau so gehalten.


Welche Bedeutung hat die Interaktion mit dem Leser?

Bei einer Lesung merkt man schnell, wie "aktiv" das Publikum ist, darauf kann man sich gut einstellen. Wenn zum Beispiel in einer Textstelle ein bekanntes Lied vorkommt, passiert es mitunter, dass das Publikum spontan mitsingt. Interaktion, auch bei den Frage- und Signierstunden nach der Lesung, ist mir sehr wichtig, da es einfach Spaß macht, den Leser kennenzulernen.


Haben Sie den Leser beim Schreiben im Hinterkopf?

Eigentlich eher weniger. Da man es nie allen wird recht machen können, versuche ich nicht so sehr daran zu denken, was wem gefallen könnte. Bei der Edelstein-Trilogie waren die Fans allerdings schon sehr präsent - ich bekam so viele E-Mails von Leserinnen, dass allein das Beantworten ein Vollzeitjob hätte sein können. Teilweise enthielten sie Drohungen à la "Wenn Sie Gwendolyn sterben lassen, werde ich Sie hassen!". Der Einfluss solcher Nachrichten hält sich allerdings doch eher in Grenzen.


Was macht für Sie den "idealen Leser" aus?

Ideal ist allein die Tatsache, dass er liest! Aber das impliziert das Wort "Leser" ja schon.


Wie können Bücher in einer multimedialen Welt noch für Furore sorgen?

Und wie sie das können! Sie sind ja oft der Startpunkt für die Entstehung neuer Welten. Eines der schönsten Beispiele, wie ein Buch Grundlage von multimedialer Kreativität sein kann, ist meiner Meinung nach meine Lieblings-Fanseite http://www.die-edelstein-trilogie.blogspot.com/ (danke an dieser Stelle, mal ganz offiziell, an Lina und Melissa, ihr seid wirklich großartig!).


Wie können Kultur und Kommerz zum Traumpaar werden?

Ich sehe da eigentlich gar kein Problem. Es gibt viele Beispiele von tollen kulturellen Angeboten, bei denen Angebot und Nachfrage zusammenpassen.


Welchen Stellenwert wird das gedruckte Buch in 10 Jahren haben?

Ich hoffe, einen ganz ähnlichen wie heute. Digitale Lehrmethoden in der Schule werden hoffentlich keine Schulbücher ablösen (auch wenn die Schultaschen dann leichter wären) und ich persönlich sehe mich nicht mit einem E-Reader auf dem Sofa lesen. Auch nicht in 10 Jahren.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 487
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 08.12.2010
Serie Edelsteintrilogie 3
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-06348-5
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 218/162/55 mm
Gewicht 958
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 4.013
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 75 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
In den Warenkorb
Premium Card
Fr. 24.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen
Miles & More
24 Meilen sammeln
6101 Meilen einlösen
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42462823
    Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten 02
    von Kerstin Gier
    (3)
    Buch
    Fr. 19.90
  • 38212267
    Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten 01
    von Kerstin Gier
    (10)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 1-3
    von Kerstin Gier
    Buch
    Fr. 52.00
  • 16193908
    Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten 01
    von Kerstin Gier
    (158)
    Buch
    Fr. 21.90
  • 45306259
    Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 03
    von Kerstin Gier
    Buch
    Fr. 28.90
  • 45244136
    Meine happy crazy Großfamilie oder Mein erster Roman mit 15 3/4
    von Caitlin Moran
    Buch
    Fr. 13.90
  • 37284255
    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe
    von Suzanne Collins
    (8)
    Buch
    Fr. 13.90
  • 33901380
    Rubinrot. Das offizielle Buch zum Film
    Buch
    Fr. 17.90
  • 44147455
    Mein Herz zwischen den Zeilen
    von Jodi Picoult
    (2)
    Buch
    Fr. 14.90
  • 39263974
    Saphirblau. Filmausgabe. Liebe geht durch alle Zeiten 02
    von Kerstin Gier
    (1)
    Buch
    Fr. 17.90
  • 30608343
    Percy Jackson 04: Die Schlacht um das Labyrinth
    von Rick Riordan
    (2)
    Buch
    Fr. 11.90
  • 34717505
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (87)
    Buch
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
110 Bewertungen
Übersicht
93
12
3
1
1

Am Ende etwas enttäuscht...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsburg am 04.01.2011

Ich habe dem letzten Teil voller Spannung entgegen gefiebert und war auch immer wieder enttäuscht als sich das Erscheinungsdatum nach hinten vorschoben hat. Doch dann endlich... Nach einem Lesetag war der Inhalt schon aufgesaugt und ich muss zu geben das ich mir von dem Finale etwas mehr erhofft hatte.... Ich habe dem letzten Teil voller Spannung entgegen gefiebert und war auch immer wieder enttäuscht als sich das Erscheinungsdatum nach hinten vorschoben hat. Doch dann endlich... Nach einem Lesetag war der Inhalt schon aufgesaugt und ich muss zu geben das ich mir von dem Finale etwas mehr erhofft hatte. Das Ende kam so abrupt und ohne weitere Erklärungen. Ich hätte mir auch gewünscht das die Beziehung von Gwendolyn und Gideon etwas tiefer geht nach dem er ihr endlich seine Liebe gestanden hat. Somit war ich ziemlich perplex und traurig als ich das Buch zugeklappt habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Weniger Gelungen
von Isabella aus Berlin am 15.12.2010

Während ich von „Rubinrot“ noch vollends begeistert war und auch „Saphirblau“ mich überzeugt hat, hat "Smaragdgrün" für mich in gewisser Hinsicht eine Enttäuschung dargestellt. Pro: Das Cover ist einfach toll und der Schreibstil ist natürlich wieder grandios und witzig. Besonders Xemerius hat an einigen Stellen mit seinen respektlosen Sprüchen für... Während ich von „Rubinrot“ noch vollends begeistert war und auch „Saphirblau“ mich überzeugt hat, hat "Smaragdgrün" für mich in gewisser Hinsicht eine Enttäuschung dargestellt. Pro: Das Cover ist einfach toll und der Schreibstil ist natürlich wieder grandios und witzig. Besonders Xemerius hat an einigen Stellen mit seinen respektlosen Sprüchen für Lacher gesorgt. Außerdem gewannen noch einige Nebenfiguren an Wichtigkeit für das Geschehen, was ich sehr angenehm und spannend fand. Contra: Leider war der Mittelteil etwas langgestreckt (trotzdem wurden wichtige Szenen nur kurz erwähnt), während später die Geschichte Knall auf Fall zum Ende kam, die Szenen nur noch etwas gestückelt aneinandergereiht wurden und teilweise auch ziemlich wirr waren. Letztendlich blieben am Ende des Buches trotz des Umfangs von 496 Seiten noch ziemlich viele Fragen offen. Ein großer Kritikpunkt meinerseits ist auch, dass einige Stellen einfach vollkommen unlogisch waren. Natürlich besteht diese Gefahr bei Zeitreisegeschichten immer, und über kleine Logikfehler kann ich auch hinwegsehen, aber wenn ein Logikfehler in einem Buch so groß ist wie der in Smaragdgrün (an der Stelle mit James), dann verdirbt mir das einfach die Lust am Lesen. Leider wirkte die ganze Geschichte auch sehr konstruiert. Während man am Ende von Saphirblau noch gerätselt hat, welche Geheimnisse hinter der Prophezeiung stecken, wurden am Ende von Smaragdgrün alle Handlungsfäden denkbar einfach zusammengefügt. Die Anzahl der glücklichen Zufälle war für meinen Geschmack einfach zu groß und die Lösungen auf die zahlreichen Rätsel waren simpel und unkreativ, zudem kam noch eine neue „Magie“ hinzu, was für mich einfach zu viel des Guten war (und ein bisschen abgedroschen.) Leider ist auch die Beziehung von Gwen und Gideon in emotionaler Hinsicht nicht vertieft worden. Zwar kann ich nicht sagen, dass ich mich nicht gut unterhalten gefühlt hätte, aber alles in allem kann „Smaragdgrün“ in meinen Augen dem Vergleich mit den beiden Vorgängern nicht standhalten. Das Buch hat besonders am Ende etwas von einer Schnitzeljagd, bleibt aber leider an der Oberfläche. Das große Potential, dass die Geschichte noch gehabt hätte wurde nicht ausgeschöpft. Darum gibt es von mir für das Ende der Edelstein-Trilogie leider nur zwei Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein schönes Ende
von Stefanie Kallart aus Augsburg am 11.04.2013

Mit "Smaragdgrün" ist Kerstin Gier ein gelungener Abschluss der "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie geglückt. Wer "Rubinrot" und "Saphierblau" mochte, wird auch dieses Buch lieben! Genauso spannend und mitreißend wie die ersten beiden Teile, zieht auch dieses Buch die Leser tief in die Welt von Gwendolyn. Dank lustigen Dialogen... Mit "Smaragdgrün" ist Kerstin Gier ein gelungener Abschluss der "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie geglückt. Wer "Rubinrot" und "Saphierblau" mochte, wird auch dieses Buch lieben! Genauso spannend und mitreißend wie die ersten beiden Teile, zieht auch dieses Buch die Leser tief in die Welt von Gwendolyn. Dank lustigen Dialogen gibt es wieder viel zu Lachen, während man in anderen Situationen mit Gwendolyn weinen könnte. Natürlich steht ihr auch ihre beste Freundin Leslie wieder zur Seite, genauso wie Xemerius, den man sich nicht mehr weg denken kann. An Gwendolyns Seite lüftet man dann einige die Geheimnisse, nicht nur im Bezug auf den Chronographen. Die offenen Fragen werden also beantwortet. Es lohnt sich diese Buch zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Finales Ende!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2013

Gwendolyn ist eine Zeitreisende. Die Absichten des Grafen Saint-Germain sind ihr nicht ganz geheuer. Auch wenn er behauptet die Menschheit retten zu wollen, ist er ihr doch sehr unheimlich. Dann leidet Gwenny auch noch ziemlich schlimm an Liebeskummer, denn Gideon liebt sie augenscheinlich gar nicht. Trotzdem wartet eine rauschende... Gwendolyn ist eine Zeitreisende. Die Absichten des Grafen Saint-Germain sind ihr nicht ganz geheuer. Auch wenn er behauptet die Menschheit retten zu wollen, ist er ihr doch sehr unheimlich. Dann leidet Gwenny auch noch ziemlich schlimm an Liebeskummer, denn Gideon liebt sie augenscheinlich gar nicht. Trotzdem wartet eine rauschende Ballnacht auf die beiden, wo sie auch auf den Grafen und seine Schergen treffen. Kerstin Gier ist eine ganz vortreffliche Trilogie gelungen. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Die wirklich entzückende Geschichte rund um die Zeitreisende Gwendolyn hat mich in ihren Bann gezogen. Der Erzählstil ist sehr gut, das Buch liest sich sehr flüssig. Überhaupt gefällt mir der letzte Teil (von allen 3) am Besten. Besonders der ganz spezielle Gier-Humor hat mich angesprochen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der krönende Abschluss
von Melanie Heureux am 19.11.2011

Der krönende Abschluss!!! Smaragdgrün ist meiner Meinung nach, der beste Teil von "Liebe geht durch alle Zeiten"!!! Diese Reihe sind meine absoluten Lieblingsbücher und sie werden auch nicht langweilig, wenn man sie schon öfters gelesen hat (Obwohl ich so etwas normalerweise nicht tue!)!!! Ich habe sie schon mehreren Freundinnen... Der krönende Abschluss!!! Smaragdgrün ist meiner Meinung nach, der beste Teil von "Liebe geht durch alle Zeiten"!!! Diese Reihe sind meine absoluten Lieblingsbücher und sie werden auch nicht langweilig, wenn man sie schon öfters gelesen hat (Obwohl ich so etwas normalerweise nicht tue!)!!! Ich habe sie schon mehreren Freundinnen empfohlen, und obwohl diese normalerweise nicht lesen waren sie auch total begeistert!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Phänomenal
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 13.02.2011

Zur Geschichtt muss ich nichts mehr sagen. Band 1 "Rubinrot" war super! Band 2 "Saphirblau" war besser! Band 3 "Smaragdgrün" ist phänomenal! Es ist selten, dass sich ein Autor steigert, Frau Gier gelingt dies anscheinend mit einem Fingerschnippen. Diese Triologie ist einfach für jedes weibliche Wesen geschrieben. Die Geschichte ist voller Spannung, Liebe,... Zur Geschichtt muss ich nichts mehr sagen. Band 1 "Rubinrot" war super! Band 2 "Saphirblau" war besser! Band 3 "Smaragdgrün" ist phänomenal! Es ist selten, dass sich ein Autor steigert, Frau Gier gelingt dies anscheinend mit einem Fingerschnippen. Diese Triologie ist einfach für jedes weibliche Wesen geschrieben. Die Geschichte ist voller Spannung, Liebe, starker Charakter und viel Witz!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Warum ist es schon fertig!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlinsbach am 14.12.2010

Wahnsinn!!!! Das Buch hat mich verzaubert. Trotz gebrochenem Herzen muss Gwendolyn einen kühlen Kopf behalten. Und dabei erfahrt sie soviel, dass ihr Kopf mehrmals zu platzen droht. Die Zeitreisen beginnen gefährlich zu werden. Vor allem als sie ihre besondere Fähigkeit heraus findet, muss sie sich vor dem Grafen in... Wahnsinn!!!! Das Buch hat mich verzaubert. Trotz gebrochenem Herzen muss Gwendolyn einen kühlen Kopf behalten. Und dabei erfahrt sie soviel, dass ihr Kopf mehrmals zu platzen droht. Die Zeitreisen beginnen gefährlich zu werden. Vor allem als sie ihre besondere Fähigkeit heraus findet, muss sie sich vor dem Grafen in Acht nehmen. Und dann ist da noch die Geschichte mit Gideon. Sobald einem die letzten Seiten durch den Fingers rieseln, wird einem so einiges Bewusst. Nicht nur im Sinne der Geschichte, sondern auch, dass man dieses Buch nicht zum letzten Mal in den Händen gehalten hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das Warten hat sich gelohnt!!!
von Asti am 13.12.2010

Gwendolyn ist am Ende - hat Gideon nur mit ihr gespielt? Doch trotz ihrer gekränkten Eitelkeit soll sie weiter mit Gideon durch die Zeit reisen. Und nebenbei muss sie auch noch mit ihrer Freundin Leslie und dem (sooo süßem!!!) Wasserspeierdämonen Xemerius die letzten Rätsel ihres Großvaters knacken. Genau wie die... Gwendolyn ist am Ende - hat Gideon nur mit ihr gespielt? Doch trotz ihrer gekränkten Eitelkeit soll sie weiter mit Gideon durch die Zeit reisen. Und nebenbei muss sie auch noch mit ihrer Freundin Leslie und dem (sooo süßem!!!) Wasserspeierdämonen Xemerius die letzten Rätsel ihres Großvaters knacken. Genau wie die ersten Bände Rubinrot und Saphirblau ist Smaragdgrün auch wieder eine wunderschöne Liebesgeschichte quer durch alle Jahrhunderte. Zwischendrin wirds zwar etwas verwirrend (wer was wann wie gemacht hat und wem zuvorkam und was damit bewirkte), dafür ist das Ende umso unerwarteter und schöner!! Und Xemerius ist einfach nur zum Knutschen!!! Will auch ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Häkelschweinchen!
von Toni :) aus Berlin am 11.12.2010

Wie nicht anders zu erwarten war das Buch natürlich wieder spannend, lustig und romantisch, wenn nicht auch so sehr wie die ersten beiden Bände. Smaragdgrün ist aber trotzdem auf jeden Fall lesenswert, man ist halt von den anderen beiden Bänden schon zu verwöhnt ;) Xemerius steuert übrigens sehr zur Erheiterung... Wie nicht anders zu erwarten war das Buch natürlich wieder spannend, lustig und romantisch, wenn nicht auch so sehr wie die ersten beiden Bände. Smaragdgrün ist aber trotzdem auf jeden Fall lesenswert, man ist halt von den anderen beiden Bänden schon zu verwöhnt ;) Xemerius steuert übrigens sehr zur Erheiterung bei("das Mädchen in der pissgelben Bluse"), ebenso Mr. Bernhard. Die Idee mit den Häkelschweinchen war einfach nur zum Schreien komisch und endlich, endlich ist Charlotte auch einmal nicht perfekt. Am Ende war der Inhalt dann doch ein bisschen verwirrend, was aber insofern gut war, dass dann das Ende recht unerwartet kam ;) Alles in allem einfach sehr gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Samragdgrün
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2010

Ja das Erscheinungsdatum ist der 8. Dezember. Und ich freue mich schon seit Wochen auf das Buch. Ich würde das Buch jedem empfehlen Aber vorher würde ich die beiden anderen - Rubinrot und Saphierblau - lesen. Sonst versteht man nicht ganz jeden Witz. Außerdem gibt es Outtakes von Smaragdgrün, die... Ja das Erscheinungsdatum ist der 8. Dezember. Und ich freue mich schon seit Wochen auf das Buch. Ich würde das Buch jedem empfehlen Aber vorher würde ich die beiden anderen - Rubinrot und Saphierblau - lesen. Sonst versteht man nicht ganz jeden Witz. Außerdem gibt es Outtakes von Smaragdgrün, die es leider nicht ins Buch geschafft haben - und die sind echt super gut gelungen, dass bedeutet das Buch muss noch besser sein. Eine Leseprobe gibt es auch schon im Netz zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hier ein Tipp für alle Fans ;)
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Dürkheim am 19.04.2011

Wer traurig ist, sich mit dem dritten Teil von Gwendolyn und Gideon verabschieden zu müssen, für den habe ich quasi eine kleine Notlösung parat ;) Das Buch "Das Geheimnis Der Schwarzen Tulpe" von Lauren Willig ist fast genauso aufgabaut. Statt die Welt vorm bösen Grafen zu retten, geht es... Wer traurig ist, sich mit dem dritten Teil von Gwendolyn und Gideon verabschieden zu müssen, für den habe ich quasi eine kleine Notlösung parat ;) Das Buch "Das Geheimnis Der Schwarzen Tulpe" von Lauren Willig ist fast genauso aufgabaut. Statt die Welt vorm bösen Grafen zu retten, geht es darum, Spione aufzudecken und die beiden süßen Hauptfiguren die sich in einander verlieben heißen Henrietta und Miles. Zum verlieben süß und romantisch ohne Ende. Spannung pur. Ich fand es mindestens genausogut wie Rubinrot :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Manchmal unlogisch
von einer Kundin/einem Kunden am 19.12.2010

Ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen; aber leider hatte ich manchmal das Gefühl ich könne der Geschichte von der Logik her nicht ganz folgen. Aufeinmal waren das soviele Personen, die Zeitreisenden begenen sich selbst, ich war manchmal echt verwirrt. Und irgendwie war die Geschichte schnell zuende. Zu... Ich habe das Buch in wenigen Tagen durchgelesen; aber leider hatte ich manchmal das Gefühl ich könne der Geschichte von der Logik her nicht ganz folgen. Aufeinmal waren das soviele Personen, die Zeitreisenden begenen sich selbst, ich war manchmal echt verwirrt. Und irgendwie war die Geschichte schnell zuende. Zu schnell für meinen Geschmack. Hätte man nicht vielmehr über den Graf und sein Gefolge berichten können? Was ist denn nun mit Lucy und Paul? Werden die eigentlich überhaupt nicht älter? Was hat es mit Gwns unsterblichkeit auf sich? Also für mich schreit es nach einem 4. und 5. Teil um alle Unklarheiten zu beseitigen. Ich habe gerne und lange auf das Buch gewartet, aber im Abgang war es doch etwas schwammig. Schade!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
die besten Bücher
von einer Kundin/einem Kunden aus Wietmarschen am 21.07.2016

Ich habe die Trilogie jetzt zum 4. Mal durch ich liebe sie einfach :) :D. Schade das es keinen weiteren Teil gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Empfehlung
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 19.06.2015

Die Covergestaltung: Der Abschlussband ist in einem hellen Grün erhalten, welcher von einem schön verzierten ebenfalls hellgrünen Einband ummantelt wird. Auf diesem Band sind die Dame und der Herr auf dem Cover zueinander geneigt und scheinen glücklich zu sein. Noch immer umgeben von schwarzen Monstern, Geistern, Blüten und Sträuchern. In einer... Die Covergestaltung: Der Abschlussband ist in einem hellen Grün erhalten, welcher von einem schön verzierten ebenfalls hellgrünen Einband ummantelt wird. Auf diesem Band sind die Dame und der Herr auf dem Cover zueinander geneigt und scheinen glücklich zu sein. Noch immer umgeben von schwarzen Monstern, Geistern, Blüten und Sträuchern. In einer dunkelgrünen krakelhaften Schrift ist der Buchtitel geschrieben. Der Inhalt: Im Abschlussband geht es natürlich um den Stein der Weisen und wer diesen nun erhält. Dazu wird noch einmal die Beziehung zu Gwen und Gideon und weiteren aufgeführt. Natürlich werden auch viele Geheimnisse nach und nach gelüftet, sodass der Leser nun auch ein komplettes Bild im Kopf hat und die einzelnen Verhältnisse abstecken kann. In diesem Band werden auch wieder einige Zeitreisen mit eingebaut, welche sehr interessant, gefährlich und informativ sind. Doch letztlich stellt sich die Frage....was passiert wirklich, wenn alle Blutlinien im Geographen enthalten sind? Meine Meinung: Schon von den ersten beiden Bänden war ich total begeistert. Wieso, habe ich euch ja schon in den letzten beiden Berichten geschrieben. Ich finde das Buch wirklich vielschichtig und spannend. Man bekommt immer wieder etwas Neues mit und kann sich seine eigenen Gedanken darüber machen. Letztlich konnte ich feststellen, dass meine Vermutungen fast alle eingetroffen sind. Und dennoch war es für mich keinesfalls langweilig, denn die Umsetzung ist einfach nur herrlich und man wusste nie so ganz genau ob man mit seiner Vorstellung richtig lag. Noch immer sind die Charaktere alle sehr liebevoll und detailgetreu aufgeführt. Man merkt richtig die Verbundenheit von Kerstin Gier zu ihnen, mit wie viel Freude sie sie geformt hat. Einfach nur sehr schön. In diesem Band kommt auch wieder eine Menge Gefühl auf, was mich begeistert. Es ist schön ruhig gehalten und nicht zu kitschig geschrieben. Die Gefühle zwischen Gideon und Gwen sind hervorragend beschrieben und haben mich begeistert. Auch der Teil, in welchem dieses zarte Band einen dicken Knacks erlitten hat wird verständlich und liebevoll beschrieben. Man kann sehr gut nachfühlen, wie das gebrochene Herz sich von Gwen anfühlen muss. Auch die Aktionen mit ihrer Cousine, welche ihr mehr Stress als alles andere machen sind toll aufgebaut. Die Hilfe von verschiedenen Seiten ist erfrischend und abwechslungsreich. Naja und ihr kleiner Freund ist einfach nur herzallerliebst. Ich hätte auch gerne solch einen kleinen Dämon bei mir zu Hause der solche Sprüche von sich geben kann. Schade nur, dass ihn außer Gwen keiner hören kann. ;) Schön ist auch, dass obwohl bei Gwen in diesem Band sehr viele Tränen fliesen wegen den verschiedensten Sachen, Liebeskummer, Familiengeheimnisse, Ängsten und Enttäuschung, diese dennoch nicht zu aufgetragen sind. Ich fühle mich nicht genervt oder habe sie als Heulsuse abgestellt, es war vollkommen passend aufgebaut. Sehr angenehm fand ich auch die Aufklärung einiger Fragen. Sie wurden nicht zu schnell, sondern nach und nach eingebracht. Man hat sich nicht überrumpelt gefühlt sondern konnte alles nach und nach erfassen und begreifen. Etwas schade fand ich das Ende aber dennoch. Irgendwie hätte ich mir nach diesem Spannungsaufbau über das ganze Buch verteilt, einen richtig dramatischen und kämpferischen Showdown vorgestellt. Doch irgendwie blieb das letztlich aus und es ging alles relativ schnell vorbei. Ich war ehrlich gesagt etwas irritiert und verwirrt, auch wenn ich dennoch zufrieden war. Doch irgendwie hätte ich da etwas mehr Herzblut noch sehen wollen und vielleicht einen rührenden Abschluss zwischen den Protagonisten. :P Smaragdgrün von Kerstin Gier - Seiten Dennoch konnte ich das Buch mit einem guten Gefühl schließen, da die Geschichte nun abgeschlossen ist und man schön weiterphantasieren kann. Denn letztlich kann das Leben dieser beiden nur noch so turbulent weitergehen und langweilig wird es bestimmt nicht, gerade wenn die eigene Phantasie ausgereift ist. ;o) In diesen drei Bänden der Trilogie habe ich mit der Haupfigur Gwendoly geweint, gelacht, gegrübelt, die Augen verdreht, Freunde und Feinde lieben und hassen gelernt und vieles mehr. Es gab gar keine Grenzen, denn ich war stets an ihrer Seite als Geist und habe mit ihr alles miterlebt. So, als ob ich selber ein Teil dieser Geschichte war nur das niemand auf meine Ratschläge gehört hat. ;o) Ihr werdet es euch denken, dieses Buch verdient ebenfalls 5 von 5 Sternen. Es geht gar nicht anders. ;o) Mein Fazit: Eine wunderbar umgesetzte Trilogie, die einen jeden Fantasy-Liebhaber in seinen Bann ziehen dürfte. Eine herzlichen Dank an Kerstin Gier, dass sie diese tolle Geschichte ins Leben gerufen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wunderbares Finale
von Layan aus Wiesbaden am 22.06.2014

gelungenes Finale, die zwar etwas schwach anfängt, aber mit jeder Seite wieder spannend wird. Auch bleiben weiterhin die Protagonisten authentisch und hautnah. Man fühlt jedes einzelne Wort mit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Band 3
von Blacky am 14.12.2013

Inhalt: Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt.... Inhalt: Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ... Ich war schon von den ersten beiden Bänden restlos begeistert und der dritte toppt das noch. Sehr, sehr spannend bis zum Ende und einiges, das vorher "im Dunkeln lag" wird hier geklärt. Unter anderem erfährt man von Verwandten, die man vorher als solche nicht erkennen konnte. Absolut faszinierend, mehr als interessant und bis zum Schluss sehr spannend. Ich bin nur traurig, das die Geschichte mit diesem Band beendet ist. Reihenfolge der "Edelstein-Trilogie": 1. Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten 2. Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten 3. Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderbarer Abschlussband, der mit Spannung und Humor überzeugt!
von Pumamädchen am 08.08.2013

HANDLUNG Gwen hat Liebeskummer, denn der Graf hat ihr gesagt, dass Gideon alles nur gespielt hat, um sie zu benutzen. Um auf andere Gedanken zu kommen versucht sie gemeinsam mit Leslie das Rätsel ihres Großvaters zu lüften. Dabei machen sie eine unglaubliche Entdeckung... MEINUNG Es ist wirklich schwer, eine Rezension über dieses... HANDLUNG Gwen hat Liebeskummer, denn der Graf hat ihr gesagt, dass Gideon alles nur gespielt hat, um sie zu benutzen. Um auf andere Gedanken zu kommen versucht sie gemeinsam mit Leslie das Rätsel ihres Großvaters zu lüften. Dabei machen sie eine unglaubliche Entdeckung... MEINUNG Es ist wirklich schwer, eine Rezension über dieses Buch zu schreiben ohne groß zu spoilern, deswegen werde ich versuchen, mich kurz zu fassen. Smaragdgrün beginnt mit einem lückenlosen Anschlussvon Saphirblau - gut für die Leute, die die drei Bände direkt nacheinander lesen. Etwas schwieriger wird es für die, bei denen der letzte Band schon etwas länger her ist, wie bei mir. Doch nach ein, zwei Kapiteln ist das Gedächnis mit dem wichtigsten Geschehnissen wieder up-to-date. Im Abschlussband der Edelsteintrilogie erreicht die Beziehung von Gideon und Gwen mit einigen Auf und Ab und nicht ohne die gewisse Portion Kitsch ihren Höhepunkt. Und auch wenn sie an einigen Stellen schon sehr kitschig war blieb sie im authentischen Rahmen und wirkte eher niedlich als alles andere. Zudem werden einigen Geheimnissen auf den Grund gegangen, die sich schon über die ganze Reihe ziehen. So beispielsweise was passiert, wenn sich der Blutkreis schließt, was die wahren Absichten des Grafen sind oder was die Magie des Raben ist. Als Leser rätselt man fieberhaft bis zum Schluss mit und muss bis dahin einige Überraschungen und Schreckensmomente verdauen. Das Ende bzw. die endgültige Auflösung war für mich nicht nur unvorhersehbar sondern auch total unerwartet. Alle offenen Fragen werden gelöst und fast alle Ereignisse logisch zusammengesetzt. Kerstin Giers Schreibstil ist einzigartig und lässt sich einfach und schnell lesen, was vielleicht auch an ihrem erstklassigen Humor liegt, vom dem ich manchmal vor lauter Lachen weinen musste. Einfach herrlich! Super waren auch wieder die Bemerkungen und Sprüche von Xemerius, den man einfach ins Herz schließen muss. Gwen konterte aber auch nicht schlecht, was sie erneut zu einer wunderbar sympathischen Protagonistin machte. Den Schluss hätte ich mir etwas weniger offen gewünscht und gerne mehr darüber erfahren, wie es mit und zwischen Gideon und Gwen und Paul und Lucy weitergeht. FAZIT Ein wunderbarer Abschlussband, der nicht nur sehr gut unterhalten hat, sondern auch mitreißend war. Kerstin Giers Humor und ihre authentischen und liebenswerten Charaktere überzeugen auch in diesem Buch, so dass es nur sehr wenig auszusetzen gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider...
von Tautröpfchen am 28.03.2013

Mit "Smaragdgrün" ist Erfolgsautorin Kerstin Gier ein spannendes, unverwechselbares, unglaubliches, nervenzerreißendes, großartiges, wunderbares Finale gelungen. Der dritte und letzte Teil hält, was die ersten beiden versprochen haben und überschlägt sich beinahe vor lauter Witz, Spannung, Abenteuer und Romantik. Unerwartetes Ende inklusive. Seid gewarnt: Es bleibt bis zum letzten Wort spannend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Ende der Zeitreise
von Sandra Holdinghausen aus Augsburg am 22.03.2013

Ich war ziemlich gespannt auf den dritten Teil dieser Trilogie. Der Titel baut auf die vorangegangenen Teile perfekt auf.Kerstin Gier bleibt ihrem Schreibstil treu und hat mir auch in diesem Band zum Lachen gebracht. Die Autorin bringt ihre Geschichte so glaubwürdig rüber, dass man fast glauben könnte, dass das... Ich war ziemlich gespannt auf den dritten Teil dieser Trilogie. Der Titel baut auf die vorangegangenen Teile perfekt auf.Kerstin Gier bleibt ihrem Schreibstil treu und hat mir auch in diesem Band zum Lachen gebracht. Die Autorin bringt ihre Geschichte so glaubwürdig rüber, dass man fast glauben könnte, dass das alles wirklich passieren kann und/oder passiert ist. Viele offene Fragen werden aufgeklärt und der Schreibstil ist wirklich flüssig. Es ist in jedem Fall der krönende Abschluss der Trilogie und Fans der ersten beiden Bände sollten zufrieden sein! Zauberhaft und magisch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Beste kommt zum Schluss!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2013

Im dritten Teil der Fantasy Reihe von Kerstin Gier, beginnt das Finale. Für Gwenny und Gideon wirds jetzt erst so richtig ernst, immer mehr kommen sie dem Geheimniss des Grafen auf die Schliche. Ein wildes, packendes Abenteuer beginnt. Jedoch lüften sie nicht nur das Geheimnis des Grafen, sondern auch... Im dritten Teil der Fantasy Reihe von Kerstin Gier, beginnt das Finale. Für Gwenny und Gideon wirds jetzt erst so richtig ernst, immer mehr kommen sie dem Geheimniss des Grafen auf die Schliche. Ein wildes, packendes Abenteuer beginnt. Jedoch lüften sie nicht nur das Geheimnis des Grafen, sondern auch noch das lang gehütete Geheimnis der Mutter. Bald ist nichts mehr wie früher und Gideon muss beweisen, dass auch er auf Gwennys Seite steht. Macht euch auf ein sehr überaschendes Ende gefasst, das bestimmt niemand erwartet hätte. Lasst euch verzaubern von der Welt der Zeitreisenden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 03

Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten 03

von Kerstin Gier

(110)
Buch
Fr. 24.90
+
=
Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten

Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten

von Kerstin Gier

(95)
Buch
Fr. 21.90
+
=

für

Fr. 46.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen