Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontaktformular Kundenhotline 0 848 28 24 24 Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag von 8 bis 18.30 Uhr
Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Filialen

Merkliste

Mein Warenkorb

0.00 CHF (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Pearl Harbor

Trailer

Pearl Harbor

von Michael Bay, Ben Affleck, Josh Hartnett, Kate Beckinsale (dvd)

  • EAN:4011846012160
  • Medium:DVD
  • FSK:ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin:09.06.2003
  • Studio:Walt Disney
  • Bildformat:16:9 Widescreen
  • Tonformat:Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
  • OriginaltitelPearl Harbor

Beschreibung der Redaktion:

New Jersey 1941. Rafe McCawley (BEN AFFLECK) und Danny Walker (JOSH HARTNETT) sind von Kindheitstagen an die besten Freunde. Wie Brüder zusammen aufgewachsen, war schon immer das Fliegen ihre grosse gemeinsame Leidenschaft. Inzwischen sind sie waghalsige junge Piloten im U.S. Army Air Corps, als eine eigenmächtige Entscheidung Rafes ihre Freundschaft auf die Probe stellt. Rafe hat sich als Freiwilliger zum "Eagle Squadron" gemeldet, einer Gruppe amerikanischer Soldaten, die auf Seiten der Engländer kämpft. Rafe lässt nicht nur seinen besten Freund zurück, sondern auch seine grosse Liebe Evelyn (KATE BECKINSALE), eine hübsche, mutige junge Frau, die er im Militärkrankenhaus kennenlernte, wo sie Krankenschwester ist. Während Rafe in England sein Leben aufs Spiel setzt, werden Evelyn und Danny nach Pearl Harbor auf Hawaii versetzt. Das paradiesische Leben dort hat ein jähes Ende, als im Pazifik die Nachricht eintrifft, Rafe sei im Krieg gefallen. Monatelang können Danny und Evelyn ihren Kummer über den Tod des geliebten Freundes kaum verwinden. Über den gegenseitigen Trost kommen sich die beiden näher und verlieben sich schliesslich ineinander. Doch Rafe ist nicht tot - er steht plötzlich vor Evelyn. Doch ehe sich Gelegenheit bietet, einen Ausweg aus der Situation zu finden, wird ihr privates Schicksal durch den Angriff Japans auf die in Pearl Harbor stationierten Streitkräfte der USA in den Hintergrund gedrängt: Für die beiden Freunde geht es nicht mehr nur um die Liebe ihres Lebens, sondern um Leben und Tod...

Zusatzinformationen (Auszeichnung):

2002 - Oscar:
- Beste Tonbearbeitung (George Watters II, Christopher Boyes)

Features:

Kinotrailer
Kapitel- / Szenenanwahl
Animiertes DVD-Menü
x
x
x
x
x
5 Rezensionen

Wie ist Ihre Meinung zu Pearl Harbor?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

x
x
x
x
x

„Na ja nicht schlecht aber......”

17.01.2010

Rezension von Sunshine

In der 1 Stunde geht es um zwei Jugendfreunde und wie sich einer von ihnen unsterblich in eine hübsche Krankenschwester verliebt. Leider wird ziemlich viel geredet, manchmal, gähn, zu langweilig. Ab der zweiten Stunde geht es endlich los mit dem Krieg um Pearl Harbour. Schade, ohne das ewige und langweilige Liebesgesülze wäre es ein toller Film. Fazit: Die 1 Stunde kann ersatzlos gestreichen werden.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„ ein Drama im Drama ... gemalt in Öl”

05.01.2010

Rezension von Don Alegre aus Bayern Top-10 Rezensent

REALITÄT - Nein,
es ist kein Kriegsdrama und keine Kriegsdokumentation, es ist ein Liebesdrama, in dem die Kriegsschauplätze in Europa, Japan und Hawaii legitim zu "klinisch reinen" und sensationellen Statisten eines gewaltig inszenierten Helden-Epos werden, und welches in einer Abfolge von unglaublich schönen Bildern eingespielt und dargestellt wurde.

GESCHICHTE - Nein,
es ist auch kein Geschichtsfilm. Es ist die Darstellung dreier Poesiealben, jedes für sich persönlich in allen emotional möglichen Zuständen fortgeschrieben.

KITSCH - Nein,
es ist ein guter und sehenswerter Unterhaltungsfilm von filmtechnisch höchster Qualität, in dem inzwischen Millionen von Zuschauern fast 3 Stunden mit den 3 Hauptakteuren mitfiebern, ohne wirklich Partei ergreifen zu können oder müssen.


Anmerken möchte ich, dass ich nicht verstehe, sehe ich die vielen negativen Meinungen und Bewertungen zu diesem Film, wie man diesen dokumentarisch und/oder ethisch andenken oder gar von Gewissen sprechen kann. Tote waren und sind, wie auch immer getötet, wohl ein allgemein gültiges und bedenkenlos konsumiertes Stilmittel, nicht nur der Hollywood & Co, Industrie.

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Super Film...”

12.02.2009

Rezension von Silke aus Erfurt (silke_ruhmannseder@web.de) Top-100 Rezensent

Kurze Zusammenfassung für euch alle:

New Jersey 1941. Rafe McCawley (BEN AFFLECK) und Danny Walker (JOSH HARTNETT) sind von Kindheitstagen an die besten Freunde. Wie Brüder zusammen aufgewachsen, war schon immer das Fliegen ihre große gemeinsame Leidenschaft. Inzwischen sind sie waghalsige junge Piloten im U.S. Army Air Corps, als eine eigenmächtige Entscheidung Rafes ihre Freundschaft auf die Probe stellt. Rafe hat sich als Freiwilliger zum "Eagle Squadron" gemeldet, einer Gruppe amerikanischer Soldaten, die auf Seiten der Engländer kämpft. Rafe lässt nicht nur seinen besten Freund zurück, sondern auch seine große Liebe Evelyn (KATE BECKINSALE), eine hübsche, mutige junge Frau, die er im Militärkrankenhaus kennenlernte, wo sie Krankenschwester ist. Während Rafe in England sein Leben aufs Spiel setzt, werden Evelyn und Danny nach Pearl Harbor auf Hawaii versetzt. Das paradiesische Leben dort hat ein jähes Ende, als im Pazifik die Nachricht eintrifft, Rafe sei im Krieg gefallen. Monatelang können Danny und Evelyn ihren Kummer über den Tod des geliebten Freundes kaum verwinden. Über den gegenseitigen Trost kommen sich die beiden näher und verlieben sich schließlich ineinander. Doch Rafe ist nicht tot - er steht plötzlich vor Evelyn. Doch ehe sich Gelegenheit bietet, einen Ausweg aus der Situation zu finden, wird ihr privates Schicksal durch den Angriff Japans auf die in Pearl Harbor stationierten Streitkräfte der USA in den Hintergrund gedrängt: Für die beiden Freunde geht es nicht mehr nur um die Liebe ihres Lebens, sondern um Leben und Tod...


Das ist mit „Der Soldat James Ryan“ der beste Kriegsfilm den ich kenne. Endlich wurde mal wieder ein echt guter spannender Film. Aber geht hier auch um die Liebe...

Dieser Film zeichnet sich aber auch durch super Schauspieler aus, als da wären Dan Aykroyd, Ben Affleck, Josh Hartnett, Cuba Gooding jr. und noch einige andere. Aber ich möchte die Schauspielerin Kate Beckinsale noch erwähnen, die die Rolle der Evelyn echt super gespielt hat.

Wie immer für Fans ein Muss.

Viel Spaß beim ansehen.

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Der schönste Film aller Zeiten”

05.04.2008

von einer Kundin oder einem Kunden

Ich finde es gibt kaum einen Film der den Wahnsinn des 2. Weltkrieges und besonders die Situation Japans und Amerikas so realistisch in aller Dramatik darstellt. Besonders dadurch dass ein persönliches Schicksal die Hauptrolle einnimmt wird deutlich, wie viele Unschuldige sterben mussten. Ein Film der alles aufweist : Drama, Gefühl und Action. Den Film kann man sich immer wieder angucken - ob Mann oder Frau.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

14.90 CHF

Versandfertig in 1-2 Werktagen

Lieferung zur Abholung in Ihre Filiale möglich

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Verfügbarkeit prüfen

UBS Keyclub
Bezahlen Sie mit Ihren UBS KeyClub Punkten.