Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontaktformular Kundenhotline 0 848 28 24 24 Sie erreichen uns:

Montag bis Freitag von 8 bis 18.30 Uhr Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Filialen

Merkliste

Mein Warenkorb

0.00 CHF (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Das Leuchten der Stille
 

Trailer

Das Leuchten der Stille

Roman zum Film von Nicholas Sparks (buch)

  • buch.ch-Verkaufsrang:3.430
  • ISBN-10:3-453-50382-1
  • EAN:9783453503823
  • Erscheinungstermin:06.04.2010
  • Verlag:Heyne Taschenbuch
  • Einband:Taschenbuch
  • OriginaltitelDear John
  • Reihe: Heyne-Bücher Allgemeine Reihe (50382)
  • Kundenbewertung:
    (Durchschnitt aus 24 Rezensionen )
    • 5 Sterne:
      19 Rezensionen (79 %)
    • 4 Sterne:
      5 Rezensionen (21 %)
    • 3 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 2 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 1 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    • 0 Sterne:
      0 Rezensionen (0 %)
    eigene Rezension schreiben
    x
    x
    x
    x
    x
  • Sprache:Deutsch
  • Auflage:3. Auflage
  • Seiten:398
  • Gewicht:333 g
  • Übersetzer:Adelheid Zöfel
  • Länge:187 mm
  • Breite:119 mm
  • Höhe:31 mm

Beschreibung der Redaktion:

Als er Savannah trifft, weiß John, dass sie die Frau seines Lebens ist. Zum ersten Mal hat er ein klares Ziel vor Augen: noch schnell seinen Militärdienst ableisten, zu dem er sich aus reiner Ziellosigkeit gemeldet hatte, und danach mit Savannah eine Familie gründen. Doch dann läuft alles anders als geplant. Die Anschläge vom 11. September erschüttern Amerika. Und auch John fühlt sich verpflichtet, sich für sein Land einzusetzen und verlängert noch einmal seinen Vertrag. Wenig später erhält er einen Brief von Savannah: Sie wird nicht mehr länger auf ihn warten, denn sie hat sich in einen anderen verliebt. Aber John kann sie nicht vergessen. Als er endlich heimkehrt, sucht er sie auf. Sie ist verheiratet aber immer noch seine einzige wahre Liebe. Darf er jetzt noch um sie kämpfen?

Pressestimmen:

"Sparks hat die Sensibilität und das Talent, tiefe Gefühle zu wecken." Stern
Lenoir, 2006
Was bedeutet es, jemanden wirklich zu lieben?
Es gab eine Zeit in meinem Leben, da habe ich gedacht, ich weiß die Antwort auf diese Frage: Liebe bedeutet, dass Savannah mir wichtiger ist als ich selbst und dass wir den Rest unseres Lebens gemeinsam verbringen werden. Das konnte doch nicht so schwierig sein, oder? Sie hatte einmal zu mir gesagt, der Schlüssel zum Glück seien die Träume, die man verwirklichen kann, und ihre Träume seien nichts Außergewöhnliches. Ehe, Familie ... sozusagen die Grundausstattung: ein guter Job für mich, dazu ein Haus mit weißem Lattenzaun, ein Geländewagen oder ein Kombi, groß genug, um unsere Kinder in die Schule, zum Zahnarzt, zum Fußballtraining und zur Klavierstunde zu fahren. Ob zwei oder drei Kinder, da war sie sich nicht ganz sicher, aber ich vermute, wenn es je so weit gekommen wäre, hätte sie vorgeschlagen, wir sollten der Natur nicht ins Handwerk pfuschen, sondern lieber Gott die Entscheidung überlassen. So war sie - so religiös, meine ich -, und ich glaube, das war auch einer der Gründe, weshalb ich mich in sie verliebt habe. Aber ganz egal, was sonst noch in unserem Leben passieren würde - ich hatte damals immer dieses Bild vor Augen, wie wir spät am Abend im Bett liegen, ich nehme sie zärtlich in die Arme, wir reden leise miteinander und sind unendlich glücklich darüber, dass wir einander so nahe sein können.
Klingt nicht besonders anspruchsvoll, oder? Wenn zwei Menschen einander lieben, ist so etwas doch ganz selbstverständlich. Das hatte ich auch gedacht. Und während ein Teil von mir hofft, es könnte immer noch möglich sein, weiß mein Verstand längst, dass es niemals wahr werden wird. Wenn ich diesmal von hier weggehe, werde ich nie zurückkehren.
Aber jetzt sitze ich auf dem Hügel, schaue hinunter auf ihre Farm und warte darauf, dass sie kommt. Sie kann mich nicht sehen: Beim Militär lernt man, wie man sich unsichtbar macht und mit seiner Umgebung verschmilzt, und ich habe das sehr gut trainiert, weil ich keine Lust hatte, irgendwo in der irakischen Wüste zu sterben, mitten im Nichts. Ich musste unbedingt in dieses kleine Bergstädtchen in North Carolina zurückkehren, um in Erfahrung zu bringen, wie alles weiterging. Wenn man etwas in Bewegung setzt, möchte man wissen, was daraus geworden ist. Man empfindet ein diffuses Unbehagen, ja, es tut fast weh - bis man endlich die Wahrheit kennt.
Eines weiß ich jedoch mit Sicherheit: Savannah wird nie erfahren, dass ich heute hier bin.
Ich leide natürlich darunter, dass sie ganz in meiner Nähe ist und dennoch unerreichbar, aber ihre Geschichte und meine Geschichte gehören nicht mehr zusammen. Es ist nicht leicht für mich, diese Tatsache zu akzeptieren, denn früher waren unsere Leben eng miteinander verknüpft. Aber das ist sechs Jahre her. Dabei kommt es mir vor, als wären es schon tausend Jahre. Wir haben viele gemeinsame Erinnerungen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Erinnerungen eine physische, fast greifbare Präsenz besitzen können, aber auch in dieser Hinsicht unterscheiden wir uns stark voneinander, Savannah und ich. Ihre Erinnerungen sind wie die funkelnden Sterne am Nachthimmel, während meine die verzweifelten, dunklen Stellen dazwischen sind. Und im Gegensatz zu ihr stehe ich immer vor den Fragen, die ich mir schon unzählige Male stellte, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben: Warum habe ich es getan? Und würde ich es wieder tun?
Man muss wissen: Ich bin derjenige, der den Schlussstrich gezogen hat.
Die Blätter an den Bäumen um mich herum verfärben sich langsam herbstlich, manche sind schon richtig rot, und wenn gleich die Sonne über den Horizont steigt, werden sie feurig glühen. Die Vögel haben ihr Morgenlied begonnen, die Luft duftet nach Kiefern und nach feuchter Erde - ganz anders als der salzige Meeresgeruch meiner Heimatstadt. Bald öffnet sich die Haustür, und dann werde ich sie sehen. Da ist sie. Trotz der Entfernung halte ich den Atem an, als sie in die Morgendämmerung tritt. Sie reckt und streckt sich, ehe sie die Veranda -stufen hinuntergeht zur Pferdekoppel hinter dem Haus. Das Gras schimmert wie ein grüner Bergsee. Savannah öffnet das Gatter. Ein Pferd wiehert laut zur Begrüßung, ein zweites stimmt mit ein, und mein erster Gedanke ist, dass sie doch eigentlich viel zu klein und zu zart ist, um sich so unbefangen zwischen den riesigen Tieren zu bewegen. Aber sie fühlte sich in deren Gegenwart schon immer ausgesprochen wohl, und das gilt umgekehrt auch für die Pferde. Sechs grasen beim Zaun; es sind vor allem die Quarter Horses, diese kräftigen amerikanischen Reitpferde. Midas, ihr schwarzer Araberhengst mit den weißen Fesseln, steht ein wenig abseits.
Ein einziges Mal bin ich mit Savannah ausgeritten. Ich kann von Glück reden, dass ich mir keine ernsthafte Verletzung zugezogen habe, denn es war ganz schön strapaziös. Ich weiß noch, wie ich dachte: Sie wirkt im Sattel so entspannt, als würde sie fernsehen.
Savannah begrüßt jetzt Midas. Sie reibt seine Nase, flüstert ihm irgendetwas zu und klatscht ihm auf den Schenkel. Als sie sich kurz darauf abwendet, stellt er horchend die Ohren auf. Dann verschwindet sie im
Stall.
Kurz darauf erscheint sie wieder. Sie trägt zwei Eimer - Hafer, nehme ich an -, die sie jeweils an einen Zaunpfosten hängt, und sofort kommen die Pferde angetrabt. Savannah tritt einen Schritt zurück, um ihnen Platz zu machen. Durch die Bewegung wehen ihre Haare in der morgendlichen Brise. Sie holt Sattel und Zaumzeug und macht Midas für den Ausritt fertig, während er frisst. Ein paar Minuten später führt sie ihn von der Koppel zum Pfad in den Wald. Sie sieht noch genauso aus wie vor sechs Jahren. Ich weiß, dass es nicht stimmt - ich habe sie ja letztes Jahr aus der Nähe gesehen und die ersten feinen Fältchen um ihre Augen entdeckt -, aber für mich wird sie immer einundzwanzig sein. Und ich bleibe dreiundzwanzig.
Nicholas Sparks:
Nicholas Sparks, geb. 1965 in Nebraska, lebt mit seiner Frau und den fünf Kindern in North Carolina. Mit seinen gefühlvollen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in 46 Ländern erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt.
Adelheid Zöfel:
Adelheid Zöfel lebt und übersetzt in Freiburg im Breisgau. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören u.a. Marisha Pessl, Chuck Klosterman, David Gilmour, Janice Deaner und Louise Erdrich.
x
x
x
x
x
24 Rezensionen

Wie ist Ihre Meinung zu Das Leuchten der Stille?

Jetzt rezensieren & 2 CHF kassieren!

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

x
x
x
x
x

„wunderbar gefühlvoll”

05.12.2013

Rezension von Layan aus Wiesbaden Top-100 Rezensent

Auch hier schafft es Nicholas Sparks wieder mit einfachen Worten die Geschichte so gefühlvoll wie keiner zu erzählen. Trotz ständiger Wiederholungen der Gefühle wird die Geschichte kein einziges Mal langweilig. Nicholas Sparks schafft es mit den ersten Worten den Lesern an das Buch zu fesseln. Einfach wunderbar und wundervoll zu lesen. Ich war einige Male den Tränen nahe.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Gefühlvoll, traurig und wunderschön”

20.04.2013

Rezension von Sandra Holdinghausen aus Augsburg

Nicholas Sparks hat es wieder geschafft, die Geschichte durch seine perfekte und vor allem gefühlvolle Wortwahl zum Leben zu erwecken.
Dieses Buch schafft es auf unglaubliche Art und Weise alle Emotionen zu beschreiben, die die ganz große Liebe mit sich bringen kann. Das Buch ist nie langweilig, besonders das Ende ist traumhaft, allerdings auch sehr traurig. Dieses Buch hat mich sehr berührt, auch wenn ich im Nachhinein an das Buch denke, kommen mir die Tränen.
Ein wahrhaft einzigartiges Buch, das man nur empfehlen kann und muss!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Schön traurig”

09.03.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Sparks kann so schön gefühlvoll schreiben! Das zweite Buch was ich von ihm gelesen habe und sicher nicht das Letzte. Einfach super schön und traurig! Absolut Empfehlenswert!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Wunderschöne Liebesgeschichte, die das Herz berührt”

03.01.2012

Rezension von M. Koppauer aus Erlangen

Der junge Soldat John verliebt sich im Urlaub in die Studentin Savannah. Ihr Glück ist perfekt, doch beide wissen, dass John zurück zu seinem Heer muss. Sie versprechen, aufeinander zu warten und schreiben sich Briefe. Die Distanz lässt ihre Liebe nur noch stärker werden und beide fiebern sehnsüchtig seiner Entlassung entgegen. Doch dann passiert der 11. September und John verpflichtet sich erneut seinem Land. Als er nach Jahren aus dem Irak zurückkehrt, ist nichts mehr wie es vorher war. Savannah ist erwachsen geworden und hat die Hoffnung auf ein gemeinsames Happy-End aufgegeben. Doch John liebt sie noch immer ...
Eine herzzerreissende Liebesgeschichte des Bestseller-Autors Nicholas Sparks, u.a. bekannt für "Wie ein einziger Tag" und "Weit wie das Meer", die zu Tränen rührt und uns zeigt, dass man manchmal das Glück anderer vor das eigene stellen sollte.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Bezauberndes Buch!”

02.11.2011

von einer Kundin oder einem Kunden

Das Leuchten der Stille von Nicholas Sparks, ist mit Abstand das beste Buch dass ich je gelesen habe!
Es ist sehr mitreissend und man kann sich perfekt in die Personen hineinversetzen. Ich fühlte mich Buch-Charakteren noch nie so nah wie bei diesem.
Sehr empfehlenswert für Leute die gerne Romane lesen und sich gerne in Lovestorys hineinversetzen :-)!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„mitreißend”

07.07.2011

von einer Kundin oder einem Kunden aus Lommatzsch

Das Buch spricht Menschen aus dem Herzen. Wer träumt nicht von so einer Liebe. Ich hätte mir nur gewünscht, dass das Ende etwas anders ist =) Obwohl es so auch toll ist. Das Buch hat mich einfach mitgerissen. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich immer wissen wollte, wie es weitergeht =) Ich musste an einigen Stellen weinen :) was zeigt wie emotional der Autor dieses Buch geschrieben hat. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen.

Habe mir auch schon den Film dazu bestellt =)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: 3-453-81011-2

x
x
x
x
x

„Wunderschönes Buch”

20.05.2011

von einer Kundin oder einem Kunden aus Hof

Das Buch ist wunderschön geschrieben.
Ich hab es leider gleich am 2. Tag schon durch gehabt, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen! :)

Mir selbst hätte es glaub ich besser gefallen, wenn sie am Schluss zusammen gekommen wären.

Buch eindeutig besser als der Film,
aber meistens so!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Romantik pur”

12.05.2011

von einer Kundin oder einem Kunden aus Stolberg (Rhld.)

Der US-Soldat John und die Kollegestudentin Savannah scheinen eine gemeinsame Zukunft vor sich zu haben. Aber durch die Ereignisse des 11. September ändert sich ihr Leben. John entscheidet sich, seine Militärzeit bei der US-Armee zu verlängern. Savannah informiert ihn einige Monate später in einem Brief, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat. Nach einigen Jahren entschließt sich John, Savannah wiedersehen zu wollen. Er findet eine Situation vor, die ihn in einen Zwiespalt der Gefühle treibt.

Zugegeben, das Buch ist extrem romantisch geschrieben und speziell die zweiten Buchhälfte erinnert an die Groschenromane in den Auslagen vieler Kioske. Aber der typische Leser des Erfolgsautors Nicholas Sparks mag diesen Stil. Für mich ist „Das Leuchten der Stille“ eines seiner besten Bücher. Selbst derjenige, der den Kinofilm gesehen hat, sollte trotzdem zum Buch greifen, dessen Qualität höher als die des Films ist.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Fantastich!”

15.02.2011

Rezension von Anna Czech

Dieses Buch war eindeutig ein tolles Buch.
Die Liebe zwichen den Beiden hat mich immer wieder auf's neue gefässelt:)
Ich habe bisher mehrere Bücher von Nicholas Sparks gelesen und das gehört wirklich zu den Besten!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Außerdem gefallen mir Für Immer Der Deine und Mit Dir An Meiner Seite.

x
x
x
x
x

„Romantisch bis zur letzten Seite”

17.01.2011

Rezension von Annie

Ein wirklich schöner Roman, der von Liebe, die viele Hindernisse überstehen muss, erzählt.

Kann die wahre Liebe wirklich scheitern?

Ein wirklich tolles Buch, das zu meinen absoluten Favourites gehört.

Eine tragische Geschichte mit Romantik bis zum umfallen (jedoch keinesfalls kitschig).

Unbedingt lesen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Ein wunderschöner Herbstroman...”

04.11.2010

von einer Kundin oder einem Kunden aus Wiesbaden

Nicholas Sparks besticht wie immer durch seine poetische und gefühlvolle Ausdrucksweise und nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Welt von Liebe, Zweifeln und Hoffnung.
Ein Buch für stimmungsvolle Herbsttage...

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Kann wahre Liebe wirklich scheitern?”

04.09.2010

Rezension von Yasmin Siegmund aus St. Gallen

Sparks packt soviel Gefühl auf eine Seite, wie andere Autoren in ein Kapitel - Ohne dabei kitschig zu werden. Das Leuchten der Stille ist ein Liebesroman bei dem man sich auf jede kommende Seite freut. Der Leser wird in das Buch hinein gezogen und kommt nicht mehr los. Es ist keine Liebesschnulze sondern ein wahnsinnig schöner Roman der nun auf meiner Lieblingsbücherliste steht. UNBEDINGT LESEN!!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Gibt es die ewige Liebe?”

30.08.2010

Rezension von Nathalie Laimer

Als John zum ersten Mal Savannah trifft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Gibt es die ewige Liebe? Savannah ist so anders als die anderen Frauen die er kennen gelernt hat.
Obwohl John mehrere Jahre nach Europa muss, kann nicht einmal dass die Liebe zu Savannah gefährden.
Als er einen Brief von Savannah bekommt freut Ihn dass zuerst. Doch der Inhalt dieses Briefes erschüttert Ihn zutiefst.
Das Buch wurde mit den Jungstars Amanda Seyfried und Channing Tatum als Hauptdarsteller verfilmt

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Sparks versteht einfach was Frauen lesen wollen!”

20.07.2010

Rezension von Doris Oberauer aus Grieskirchen Top-10 Rezensent

Als John bei einem Urlaub vom Militär Savannah zum ersten Mal trifft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick! Doch dann kam der 11. September und John muss in den Irak einmarschieren. Wird diese lange Trennung die Beziehung gefährden?
Ein prachtvoller Roman mit sehr viel Gefühl.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Ein Hoch und Tief der Gefühle”

16.07.2010

von einer Kundin oder einem Kunden aus Riesa

Ich dachte erst..."Oh Gott schon wieder eine Liebesschnulze",aber als ich es gelesen habe war ich plötzlich ganz anderer Meinung.
Natürlich ist es ein Liebesroman,aber eins der ganz besonderen Sorte!Ich hatte Tränen in den Augen,Nicholas Sparks hat seine ganz eigene Gefühlswelt in diesem Buch die jede Frau zu Tränen rühren kann.
Ein Liebesroman bei dem es sich lohnt es noch einmal zu lesen.Ich wünsche allen die sich dafür entscheinden viel Spaß und jede Menge Gefühle...Danke Nicholas Sparks!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Achterbahn der Gefühle”

10.07.2010

von einer Kundin oder einem Kunden

Das Leuchten der Stille ist der erste Roman von Nicholas Sparks, den ich gelesen habe.
Das Buch ist fantastisch!! Die unglaubliche Kraft der Worte von Sparks bewirkt eine wahre Achterbahn der Gefühle.
Ich kann einfach nur sagen: soooooooo schön!! Und ich werde sicherlich weitere Romane Von Nicholas Sparks lesen!

Auch der Film "Nur mit dir", welcher auf einem Roman von Nicholas Sparks basiert, ist einfach nur zum weinen schön!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„es gitb kein besseres buch & keinen besserern autor <3”

10.07.2010

von einer Kundin oder einem Kunden aus niedernhall

John weiß nicht was er mit seinem Leben machen soll. Aus diesem Grund verpflichtete er sich zum 2 Jährigen Militärdienst. Als er seinen 2 Wöchigen Urlaub im Jahr hatte und den bei seinem Vater verbrachte lernte er Savannah kennen. Es war bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Sie verbrachten die beiden Wochen zusammen bis dann der Abschied kam und John wieder nach Deutschland musste. Jetzt konnten sie einander 1 Jahr nicht mehr sehen aber sie versprachen sich Briefe zuschreiben. Bis dann der nächste Urlaub kam, er war noch schöner als der erste. Und sie waren glücklich bis zum 11. September. Der Anschlag auf das World Trade Center. John fühlte sich verpflichtet seinen Vertrag um weitere 2 Jahre zu verlängern.
Nach einiger Zeit erhielt John einen Brief von Savannah in dem sie mit ihm Schluss machte.
Also blieb John nichts anderes übrig als den Vertrag wieder und wieder zu verlängern, bis eines Tages sein Vater verstarb. John ging zurück nach North Carolina und wohnte in dem Haus seines Vaters. Auf einmal überkam im das Gefühl Savannah wieder zu sehen.
Aber sie war inzwischen verheiratet und lebte auf einem Hof.
Können sie trotzdem Glücklich werden?

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„traumhaft schön ”

02.07.2010

Rezension von Julia aus Kleinostheim

Ich habe es leider nicht rechtzeitig geschafft mit dem Buch fertig zu werden, um den Film noch im Kino sehen zu können. Aber ich freue mich jetzt schon sehr auf den Film und hoffe ich werde nicht enttäuscht.
Eine unglaublich schöne Liebesgeschichte, sehr intensiv und gleichzeitig sehr traurig.
Wieder ein sehr gelungener Roman von Nicholas Sparks.
Ich kann nur empfehlen, das Buch zu lesen und nicht zuerst den Film anzuschauen. Wirklich sehr empfehlenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Mit dir an meiner Seite von Nicholas Sparks Bis zum letzten Tag von Nicholas Sparks

x
x
x
x
x

„Das Leuchten der Stille”

20.06.2010

Rezension von Sylvia Siebke aus Bremerhaven

John besucht seinen Vater auf Heimaturlaub.
Dort lernt er Savannah kennen und lieben. Sie beschließen nach Ende des Militärdienstes eine Familie zu gründen.
Doch kann eine Beziehung mit vielen Kilometern Distanz überleben?
N. Sparks gibt einen das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Man fühlt mit John und Savannah.Ein wunderschöner Liebesroman der unter die Haut geht.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Romantisch, traurig und einfach empfehlenswert.”

09.06.2010

von einer Kundin oder einem Kunden

Das Buch habe ich mir zugelegt, nachdem ich den wundervollen Trailer für den Film gesehen habe. Und ich muss sagen, dass mich Nicholas Sparks feingefühl und seine Art zu schreiben sehr beeindruckt haben. Man musste mit der armen Savannah mitfühlen und konnte sich jede Situation bildlich vorstellen. Ich kann jedem Romantiker, Fan des Filmes/von Nicholas Sparks oder jedem anderen, dem die Kurzbeschreibung gefallen hat diese Buch bestens empfehlen. ;)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

16.90 CHF

Versandfertig in 1-2 Werktagen

Lieferung zur Abholung in Ihre Filiale möglich

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Verfügbarkeit prüfen

UBS Keyclub
Bezahlen Sie mit Ihren UBS KeyClub Punkten.

Mehr Artikel von