Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontaktformular Kundenhotline 0 848 28 24 24 Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag von 8 bis 18.30 Uhr
Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Filialen

Merkliste

Mein Warenkorb

0.00 CHF (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Türkisch für Anfänger

Trailer

Türkisch für Anfänger

von Bora Dagtekin, Josefine Preuss, Elyas M`Barek, Anna Stieblich (dvd)

  • buch.ch-Verkaufsrang:1.573
  • EAN:4011976881582
  • Medium:DVD
  • FSK:ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin:16.08.2012
  • Studio:Highlight Communications (Deutschland)
  • Bildformat:16:9 anamorph
  • Tonformat:Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
  • OriginaltitelTürkisch für Anfänger

Beschreibung der Redaktion:

Lena Schneider (JOSEFINE PREUß) hat es nicht leicht. Vom Leben frustriert und einer antiautoritären Erziehung "traumatisiert" wird sie von ihrer Mutter Doris (ANNA STIEBLICH), Psychotherapeutin und Berufsjugendliche, zu einem Urlaubstripp nach Südostasien verdonnert. Bereits im Flugzeug werden Lenas schlimmste Befürchtungen wahr, als sie neben dem wandelnden Testosteronpaket Cem Öztürk (ELYAS M`BAREK) sitzen muss. Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo. Die Katastrophe ist perfekt, als die Boeing notwassern muss und Lena sich plötzlich mit Cem, seiner streng religiösen Schwester Yagmur (PEGAH FERYDONI) und dem stotternden Griechen Costa (ARNEL TACI) auf einer einsamen Insel wiederfindet. Während die Jugendlichen den Schlagabtausch im unberührten Paradies eröffnen, trifft Doris in einer Hotelanlage auf den konventionell-bürgerlichen Vater Metin Öztürk (ADNAN MARAL), ebenfalls auf der Suche nach seinen Kindern...

Zusatzinformationen (RezensionBonus):

Das Bonusmaterial setzt sich zusammen aus: einem Audiokommentar von Regisseur Bora Dagtekin, Produzentin Lena Schönmann und den beiden Hauptdarstellern Josefine Preuß und Elyas M’Barek, einem wenig gehaltvollen Making of (ca. 10 min), das sich als eher promo-lastig entpuppt, zehn Interviews (ca. 15 min), Deleted Scenes (mit. opt. AK vom Regisseur) (ges. ca. 2 min), Outtakes (ca. 5 min),einem Musikvideo (Adam Lambert: \"Better than I know myself\"; ca. 3 min), sieben Facebook Clips (ca. 4 min), drei Teasern, einem Trailer, sieben Darstellerinformationen und Merchandise-Werbung für den Roman zum Film, das Hörspiel und den Soundtrack.

Zusatzinformationen (RezensionBild):

Das Bild (2,35:1; anamorph) ist solide, wenn auch nicht vollends überzeugend. Die Schärfe ist weitgehend gut, weist aber kleinere Schwächen in der Detaildarstellung auf. Der Kontrast ist, wohl bewusst, steil geraten, was zu leichten Überstrahlungen bei hellen Flächen führt. Die Farben wurden nachträglich bearbeitet und sind überaus kräftig, aber auch unnatürlich überzogen. Es gibt ein dezentes Rauschen. Die Kompression arbeitet zumeist unauffällig.

Zusatzinformationen (Zitat):

TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER (BRD, 2012) ist die Kinoversion der gleichnamigen ARD-Vorabendserie, die zudem als eine Art Prequel und Reboot daherkommt. Die Vorgeschichte der beiden Familien samt Background wurde neu gestaltet und gegenüber der Serie zum Teil verändert.
Bora Dagtekin, der kreative Kopf hinter der Serie, zeigt sich auch hier als Autor und Regisseur verantwortlich und gibt mit diesem Film auch sein Kinodebüt ab. Leider kann man ihm herzlich wenig dafür gratulieren, denn was hier auf die Menschheit losgelassen wird, konnte nur dank großzügiger Hilfe deutscher Filmförderung entstehen, die ja gerne mal einen schlechten Geschmack bei der Auswahl ihrer zu fördernden Projekte beweist. Anders hätte das aber auch nie eine Chance bekommen.
An dem Film stimmt praktisch nichts. Das Drehbuch ist eine Akkumulation misslungener, billiger Gags, die viel aus überdrehtem Klamauk, albernem Humor und hysterischen Einlagen bestehen. Subtilität ist hier Fehlanzeige, denn die Witze werden mit dem Holzhammer präsentiert. Dazu kommt der etwas zu gewollte Voice-Over-Kommentar, der schon nach wenigen Sätzen unendlich peinlich wirkt.

Hauptdarstellerin Josefine Preuß, eigentlich ganz süß anzusehen, zieht leider 100 Minuten lang eine wenig attraktive Fresse, die schon bald zum Fremdschämen einlädt und hochgradig nervt, während Elyas M\'Barek durchweg als ekelhafter Poser daherkommt. Beide liefern sich zum Teil strunzdumme, wenig amüsante Wortgefechte als Pseudo-Teenie-Emanze und Möchte-Gern-Rapper-Macho. Die Nebenfiguren sind auch nicht gerade zufriedenstellend ausgearbeitet und bleiben somit eher blass.
Alles zusammen ergibt kunterbunten Quatsch (im wahrsten Sinne des Wortes, angesichts der übertriebenen Farben, die man im Color Grading herausgeschraubt hat) ohne großen Charme und ohne Witz. Mit dem Urteil: \"eine typisch deutsche Filmkomödie\" ist also eigentlich alles gesagt.

Zusatzinformationen (RezensionTon):

Deutsch: Dolby Digital 5.1
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Stereo (Audiodeskription für Sehbehinderte)
Es gibt optionale deutsche und englische Untertitel.
Der Ton ist durchaus gelungen. Die 5.1-Abmischung sorgt für zahlreiche Surroundaktivitäten, die alle Boxen fordert. Dank der Musik und diverser Umgebungsgeräusche wie Meeresrauschen oder Dschungeltöne (Windrauschen, Tierstimmen) entsteht immer wieder eine angenehme räumliche Kulisse, die den Zuschauer in das Geschehen hinein versetzt. Der Großteil des Filmes ist allerdings dialoglastig und wird deshalb letztendlich von der Front dominiert.

Features:

Kapitel- / Szenenanwahl; Animiertes DVD-Menü; DVD-Menü mit Soundeffekten; Audiokommentare; Making of (ca. 10 Min.); Interviews (ca. 15 Min.); Deleted Scenes (ca. 2 Min.); Outtakes (ca. 5 Min.); Musikvideo Cem Öztürk "Nutten am Pool" (ca. 2 Min.); Musikvideo Adam Lambert "Better than I know myself" (ca. 3 Min.); Facebook Clips (ca. 4 Min.); Teaser und Trailer (ca. 4 Min.); Darstellerinformationen
Bora Dagtekin:
Bora Dagtekin, geboren 1978, begann 1999 als Juniortexter bei der Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby zu arbeiten und studierte parallel an der Texterschmiede Hamburg. Im Jahr 2006 beendete er das Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg im Studienfach Drehbuch mit einer Action-Adaption von Schillers "Die Räuber". Für die Drehbücher und das Creative Producing der hoch gelobten ARD-Comedy-Serie "Türkisch für Anfänger" gewann Dagtekin u.a. den Grimme-Preis, eine Nymphe auf dem TV Festival Monaco, den Deutschen Fernsehpreis, den Prix Italia und den internationalen BANFF Award in Kanada für die "Beste internationale Serie" und war für den International Emmy nominiert. Für die ersten beiden Staffeln seiner RTL-Serie "Doctor′,s Diary" mit Diana Amft in der Hauptrolle gewann er bisher den Deutschen Fernsehpreis, zwei Mal den Deutschen Comedypreis, den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis.
Josefine Preuss:
Josefine Preuß, geboren 1986, Schauspielerin und Moderatorin von quergelesen (KiKa).§Josefine Preuß ist als Tochter Lena aus "Türkisch für Anfänger" bekannt. Mit ihrer temperamentvollen mädchenhaften Stimme hat die beliebte Schauspielerin schon viele Hörbücher mit großem Erfolg eingelesen.
x
x
x
x
x
12 Rezensionen

Wie ist Ihre Meinung zu Türkisch für Anfänger?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

x
x
x
x
x

„Tolle Schauspieler”

16.07.2014

Rezension von LilaMaus

2 geplante Familienurlaube, eine Notwasserung des Urlaubsfliegers, 4 unterschiedlichste Jugendliche landen auf einer fernen Insel.

Es stellen sich für die Kids viele Fragen, wer wird der Anführer, was kann man essen, wo schlafen wir.

Schlussendlich ist es eine etwas überzogene Geschichte, aber immer wieder zum Auflachen gut!

Empfehlenswert

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Inseltrip”

12.07.2014

von einer Kundin oder einem Kunden

Lena Schneider wird von ihrer Mutter zu einer Urlaubsreise nach Thailand gezwungen. Im Flugzeug muss sie neben dem türkischen Macho Cem und seiner Schwester Yagmur sitzen. Aber das Schlimmste kommt noch: Der Flieger muss notwassern und Lena strandet mit den Geschwistern und dem stotternden Griechen Costa auf einer einsamen Insel.

Gags und verrückte Ideen in einem Kinohit. Das Traumpaar aus der Serie strandet auf einer Insel.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Immigration einmal anders…”

15.01.2014

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent

…und richtig cool! Hier geht es derb zur Sache und auch schon mal unter die Gürtellinie. Aber das stört überhaupt nicht, da alles passt und dieser Film eine in sich runde Sache ist. Ein deutscher Film, der mit guten Nachwuchs-Schauspielern wie Josefine Preuß und Elyas M`Barek aufwartet. Um einmal in der Jugendsprache zu sprechen: Einfach nur geil! :-)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Genialer Film!”

05.11.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Man nehme ein Flugzeug, das im Indischen Ozean notwassern muss und eine Gruppe von Jugendlichen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und auf einer einsamen Insel landen. Da wären die frisch gebackene Abiturientin Lena, der Macho Cem, seine streng religiöse Schwester Yagmur und der stotternde Grieche Costa. Lena fasst die gesamte Situation so zusammen: „Absturzbericht. Es sieht schlecht aus. Einsame Insel. Ein völlig desozialisierter Macho. Der andere stottert. IQ eventuell nicht messbar. Das Mädchen vollkommen irre.“
Dieser Film strapaziert die Lachmuskeln ab der ersten Minute und ist ein Muss für jeden Fan der gleichnamigen ARD-Serie, aber auch für jene, die einfach nur mal wieder eine durchwegs unterhaltsame und gelungene Komödie sehen möchten.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Soll ich kotzen?”

08.09.2013

von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin

Naja, wenn man darauf steht wie Elyas M'Barek seinen Schwanz vor der Kamera herumfuchtelt und seinen Arsch groß rausbringt, gehts scho.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Klasse statt Masse

x
x
x
x
x

„104 Minuten Serienspaß!”

25.07.2013

Rezension von Daniela P.

Die Serie habe ich wahnsinnig gerne geguckt, klar musste auch der Film her. Die arme "Gurke" Lena wird von ihrer Flower-Power-Mutter Doris zu einem Partyurlaub in Thailand quasi gezwungen. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, stürzt das Flugzeug ins Meer. Lena strandet zusammen mit Macho Cem, seiner Schwester Yagmur und dem Stottergriechen Costa auf einer einsamen Südseeinsel. Die vier erleben einige Abenteuer: Haialarm, Ureinwohner und Machobenehmen sorgen für viel Zoff. Doch irgendwann wirft Lena natürlich ein Auge auf Cem... Währenddessen bandelt Doris im Hotel mit Metin an - Cems und Yagmurs Vater. Auch das sorgt für allerhand Verwicklungen.

Kurzweilige Unterhaltung, super witzig, einfach gut. Der Film steht der Serie in nichts nach. Und das schöne dabei: Den Film können auch Leute gucken, die die Serie nicht kennen, aber ehrlich gesagt: Da hat man was verpasst!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Schiffbruch auf einer einsamen Insel”

10.03.2013

von einer Kundin oder einem Kunden

Cem, Lena und zwei andere junge Leute stranden nach einem Flugzeugabsturz auf einer einsamen Insel und müssen dort ums "Überleben" kämpfen. Klar, dass diese Situation für allerlei Verwirrung und Missverständnisse sorgt. Zur gleichen Zeit kommen sich Cems Vater und Lenas Mutter näher. Die erfolgreiche Vorabendserie um den proletenhaften Cem und die hysterische Lena kommt hier als Spielfilm daher und macht genauso viel Spaß wie sein mehrteiliger Vorgänger.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Lena und Cem sind zurück!”

08.10.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Die Serie war schon super und der Kinofilm erst recht. Wer einen gemütlichen DVD-Abend machen möchte, hat hier den richtigen Film. Es wird zwar eine andere alternative Geschichte erzählt, wie die beiden sich kennen und lieben lernten, aber meiner Meinung nach sogar ein ticken spannender. Nicht nur für Fans der Serie.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Nicht nur Fan der Serie ein Muss...”

02.09.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Als ich von dem Film gehört habe, war ich mehr als skeptisch. Warum eine Geschichte neu erzählen, wenn es diese doch schon gab und großartig war. Warum nochmal alles von vorne und warum nicht die Serie weitererzählen?! Weil es so perfekt ist! Weil die neu erzählte Geschichte dem Serienerfolg in nichts nachsteht. Weil dieser Film einen ebenso zum Lachen bringt, mitfiebern lässt und Spaß macht wie es die Serie schon tat. Und man nicht einen Gedanken daran verschwendet, dass man die Story doch eigentlich schon kennt - nur anders.
Es ist toll, dass die Hauptdarsteller noch einmal versammelt sind und ihre Rollen altbewährt wieder aufgenommen haben. Dass sie nach wie vor authentisch sind und einen mit ihren schauspielerischen Leistungen überzeugen.
Was mich allerdings am meisten überzeugt hat war, dass man die Serie nie gesehen haben muss, um Spaß an dem Film zu haben. Man entdeckt es eben einfach neu.
Also: Unbedingt sehen, ganz viel lachen und einen wunderbaren Abend verbringen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Türkisch für Anfänger - Staffel 1 (0886975975693)

x
x
x
x
x

„naja”

17.08.2012

von einer Kundin oder einem Kunden aus Büren

naja hätte mehr vom film erwartet.so von der geschicht ist er net schlecht,
aber könnte mehr witzige szenen haben,fanden das da kaum was lustiges bei warn. nach meiner meinung sind die serien viel besser.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Zum Weglachen”

15.08.2012

von einer Kundin oder einem Kunden

Ich habe früher schon die Fernsehserie gesehen und habe sie genossen. Der Film ist ebenso gut, wenn nicht noch besser. Im Grunde lernen sich beide Familien erst im Urlaub kennen. Süß und witzig, richtige Mischung!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

x
x
x
x
x

„Super !!”

09.06.2012

von einer Kundin oder einem Kunden aus Großpetersdorf

Ich habe den Film im Kino gesehn, und war sehr überrascht. Ich dachte ja man kann aus so einer lustigen Serie keinen Film machen, der ja überhaupt nichts mit der Serie zu tun hat. Aber da hab ich mich getäuscht! Der Film war so lustig man konnte sich vor lachen nicht einkriegen, auch die Geschichte war interessant und nicht langweilig. Durch die tolle Besetzung mit Josefine Preuß, Elyas M`Barek usw. wurde der Film zu einem absoluten Kinohit! Den muss man gesehn haben! :-D

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Ähnliche Artikel finden

14.90 CHF

Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Verfügbarkeit prüfen

UBS Keyclub
Bezahlen Sie mit Ihren UBS KeyClub Punkten.