Willkommen

(Anmelden)

Mein Konto

Hilfe & Kontakt Häufige Servicefragen: Wie lange dauert die Lieferung Was kostet der Versand? Wie kann ich bezahlen? Wie gebe ich meine Ware zurück? Wie löse ich einen Gutschein ein? Weitere Fragen & Antworten im Hilfe-Center Kontaktformular Kundenhotline 0 848 28 24 24 Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag von 8 bis 18.30 Uhr
Samstag von 9 bis 16 Uhr.

Filialen

Merkliste

Mein Warenkorb

0.00 CHF (0 Artikel)
Ihr Warenkorb ist leer
Detail-Suche
Der Pianist (Grosse Kinomomente)

Der Pianist (Grosse Kinomomente)

von Roman Polanski, Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Frank Finlay (film)

Warschau, 1939. Die Besetzung Polens durch die Deutschen bedeutet für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman den Beginn eines langen Leidenswegs. Durch einen Glücksfall entgeht er dem Transport ins KZ, in dem seine gesamte Familie ums Leben kommt. ... weiterlesen
  • buch.ch-Verkaufsrang:1.309
  • EAN:0886974530091
  • Medium:DVD
  • FSK:ab 12 Jahren
  • Erscheinungstermin:03.04.2009
  • Studio:Universum Film
  • Bildformat:16:9 Widescreen
  • Tonformat:Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Englisch)
  • OriginaltitelThe Pianist

Kurzbeschreibung:

Warschau, 1939. Die Besetzung Polens durch die Deutschen bedeutet für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman den Beginn eines langen Leidenswegs. Durch einen Glücksfall entgeht er dem Transport ins KZ, in dem seine gesamte Familie ums Leben kommt. Von nun an fristet er ein Dasein im Untergrund. Hungrig, krank und psychisch vor dem Kollaps stehend, wird er gegen Kriegsende schliesslich von einem deutschen Offizier aufgespürt. Doch anstatt ihn auszuliefern, bittet er ihn, Klavier zu spielen. Szpilmans Rettung. Roman Polanskis ("Chinatown") semi-autobiografisches Drama feierte in Cannes 2002 Triumphe. Acht Oscar-Nominierungen (darunter Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller) folgten auf dem Fuss. Hauptakteur Adrien Brody ("Summer of Sam") legt seinen Überlebenden mit erschütternder Passivität und bewegendem Optimismus an, während Thomas Kretschmann ("Stalingrad") in den wenigen Szenen als Szpilmans Retter eine legere, aber erinnerungswürdige Leistung vollbringt. Grossartig, traurig, klug. Ein Muss.

Beschreibung der Redaktion:

Pianist Wladyslaw Szpilman ist vor allem durch seine Chopin-Interpretationen berühmt geworden. Er arbeitet als Musiker beim Warschauer Rundfunk und lebt mit seiner Familie in wohlhabenden Verhältnissen, bis Hitler Polen 1939 den Krieg erklärt. Schon kurze Zeit später, nach der Kapitulation Polens, bekommen die Szpilmans - wie andere Mitglieder der jüdischen Bevölkerung - schmerzhaft den Judenhass der Nazis zu spüren. Demütigungen, Schläge und Exekutionen auf offener Strasse sind an der Tagesordnung. Das Vermögen der Szpilmans wird konfisziert, zusammen mit den anderen polnischen Juden sperren die Deutschen sie ins Warschauer Ghetto. Wladyslaw weigert sich, eine Position als von den Nazis eingesetzter Aufseher innerhalb des Ghettos einzunehmen, lieber verdient er als Klavierspieler in einem heruntergekommenen Café etwas zum Lebensunterhalt der Familie dazu. Doch 1942 werden seine Eltern und Geschwister ins Konzentrationslager gebracht. Ihn selbst rettet ein polnischer Kollaborateur vor der Deportation. Nun beginnt sein einsamer Kampf ums Überleben: er schuftet in einem Bautrupp, schmuggelt Waffen für die Untergrundbewegung, flieht aus dem Ghetto, bevor der jüdische Aufstand von den Nazis blutig niedergeschlagen wird. Endlich findet er Unterschlupf in einer alten Villa. Doch ausgerechnet die ist von deutschen Offizieren zu einem militärischen Hauptquartier umfunktioniert worden. So wird der misshandelte und halbverhungerte Szpilman eines Tages von einem der deutschen Offiziere auf dem Dachboden entdeckt. Doch statt ihn zu foltern oder zu töten, fordert er ihn auf, Klavier zu spielen...

Zusatzinformationen (Auszeichnung):

2002 - Oscar:
- Bester Hauptdarsteller (Adrien Brody)
- Beste Regie (Roman Polanski)
- Bestes Drehbuch nach einer Vorlage (Ronald Harwood)

2002 - Goldene Palme Cannes

Features:

Kinotrailer
Kapitel- / Szenenanwahl
Animiertes DVD-Menü
DVD-Menü mit Soundeffekten
12-seitiges Booklet
x
x
x
x
x
1 Rezension

Wie ist Ihre Meinung zu Der Pianist (Grosse Kinomomente)?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

x
x
x
x
x

„Tief trauriger Film, der zum Nachdenken anregt”

07.12.2010

von einer Kundin oder einem Kunden aus Pinzberg

Roman Polanskis "Der Pianist" gehört zu den besten filmischen Zeugnissen über die Barbarei des Nationalsozialismus. Anhand des Schicksals des jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman wird in dem Film die ganze Grausamkeit und Unmenschlichkeit des NS-Regimes dargestellt. Unterstützt von einem hervorragenden Soundtrack entsteht so ein großartiges Filmdokument, das den Zuschauer noch lange Zeit beschäftigen und zum Nachdenken anregen dürfte. Polanskis vielfach ausgezeichneter Film gehört damit zu Recht zu den eindrucksvollsten Filmen seiner Art und dürfte keinen Zuschauer unberührt lassen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Ähnliche Artikel finden

Weihnachten
12.90 CHF

Versandfertig in 1-2 Werktagen

Lieferung zur Abholung in Ihre Filiale möglich

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Verfügbarkeit prüfen

Bonus Card

Umsatz sammeln:
12.90 CHF

UBS Keyclub
Bezahlen Sie mit Ihren UBS KeyClub Punkten.

Kunden, die Der Pianist (Grosse Kinomomente) gekauft haben, kauften auch: Seite 1 von 1